Suchmaschinenoptimierung

Sinn und Unsinn bei SEO-Tools

Jeder Webseitenbetreiber möchte gern gefunden und natürlich häufig auf der Webseite besucht werden.

Mit der rasanten Entwicklung des Internets und der damit verbundenen wirtschaftlichen Möglichkeiten, ist die Anzahl der Webseiten in den letzen Jahren stark gestiegen. Die Konkurrenz ist also groß!

Wer möchte nicht gerne Hilfe von Profis in Anspruch nehmen, zumal sie oft auch kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Meist sind die kostenlosen Angebote nur Werbung für kostenpflichtige Online-Dienste, aber immerhin bekommt man eine Auswertung der Webseite.

Seitwert gehört zu den Pionieren und ist immer noch kostenlos. Wenngleich der kostenlose Zugang ohne Registrierung auf eine Analyse pro Tag begrenzt ist. Mit einer Registrierung sind 5 Analysen pro Tag möglich. In den kostenpflichtigen Versionen sind je nach Paket noch weitere Optionen enthalten.

Seitwert analysiert nicht alles selbst, es greift z.B. auch auf SEOmoz (moz.com) zurück.

Nun bewertet moz.com meine Seite schlecht, denn meine Seite würde 9 von 17 Flags, die von Google abgestraft werden, enthalten. Bei dieser Bewertung ist klar meine Seite wird nicht gefunden. Das ist allerdings nicht der Fall, auch wenn ich mir natürlich mehr Besucher wünschen würde.

Die Seite ist bei Google-Webmastertools angemeldet.

Google hat auf meiner Seite keine Verstöße gegen die Richtlinien gefunden.

Was sind also die 9 Flags. Ohne Registrierung werden mir nur 3 Flags angezeigt:

  • Low MozTrust oder MozRank Score

    Es würde mich doch sehr wundern, wenn Google sich für irgendwelche Kennzahlen von SEO-Online-Diensten interessieren würde?!

rote Fahnen
^